Drucken

Wahlunterricht, bzw. AK „Theater“

Der Wahlunterricht „Theater" - hier auch AK Theater genannt -  richtet sich an Schüler und Schülerinnen der Unter- und Mittelstufe, auch wenn sie noch keine Bühnenerfahrung haben. Am Ende des Schuljahres wollen wir ein mit den Schülern einstudiertes Bühnenstück aufführen, welches, werden wir mit den Schülern entscheiden. Neben der eigentlichen Probenarbeit stehen noch Sprech- und Bewegungsübungen auf der Tagesordnung unseres Kurses.

Beim Wahlunterricht „Theater“ lernen die Schüler mehr als nur Theaterspielen; ohne Beharrlichkeit und Kooperationsfähigkeit ist keine Bühneninszenierung möglich, und natürlich stärkt ein Auftritt vor Publikum enorm das Selbstbewusstsein. Vor allem aber macht Theaterspielen großen Spaß.

 

Einladung zum AK Theater 2020/21

Wer: 5. – 10. Klasse ohne Vorkenntnisse

Wann: mittwochs 13.45 – 15.15 Uhr, ab 30.9.2020

Wo: zunächst im Mehrzweckraum

Im AK Theater wollen wir zusammen ein Stück aussuchen, inszenieren, proben und aufführen. (Die Premiere ist voraussichtlich am 09. oder 16.07.2021.)

Alle, die sich einmal im Theater ausprobieren, Bühnenluft schnuppern wollen oder davon nicht genug kriegen können und auf oder auch hinter der Bühne zu einem schönen Theaterstück beitragen wollen, sind herzlich eingeladen!!

(Falls uns die Corona-Regeln an einer großen Aufführung hindern, werden wir unser Stück in anderer Form präsentieren, z.B. als Lesung, Hörspiel, Pantomime oder Film… Theater hat viele Spielarten und wir finden eine Lösung!!)

Ich freu mich auf Euch!!

Angelika Machač

 

 

Schuljahr 2019/20: 


Zwei Aliens warten vor der Tür des Mehrzweckraums. Sie treten ein und… sind mit ihrer Zeitmaschine vor Kleopatras Thron geraten! Nur knapp können sie dem Tod entgehen, indem sie ihre Ikea-Lampe erneut… halt oder doch lieber eine Kaffeemaschine als Zeitmaschine? Und: können es nicht lieber Raubritter statt Aliens sein??

Die verrücktesten Ideen schwirrten den Schauspielern des AK-Theater zu Beginn des Schuljahres durch den Kopf und alle wurden brav in Improvisationen ausprobiert und wieder verworfen, bis sich dann herauskristallisierte, dass alle Mitspieler die Freude am Gruseln und Spuken und die Lust an mörderischen Geheimnissen verband – nur zuu blutig sollte es dann auch nicht sein!

Auch dass so unterschiedliche Menschen zusammenfinden können, wie es im AK-Theater geschah, und schließlich gemeinsam ihre Ängste besiegen, sollte unsere Geschichte bestimmen. Denn neben dem gemeinsamen Aufenthalt in einem Spukhaus und Bekanntschaft mit skurrilen Geistern ging es auch darum, das Geistermädchen Evy von ihrem traurigen Schicksal als Mobbingopfer zu erlösen und von ihren Peinigern mutig Rechenschaft über ihre Taten zu fordern.

Jeder Spieler hatte sich dazu zwei Charaktere ausgedacht: einen möglichst originellen Jugendlichen und einen Geist mit dunkler Vergangenheit.

Die Proben waren schon in vollem Gange – da ereilte uns der Shutdown. Aber dank „google-meet“ probten wir im Internet-Untergrund weiter: Wenn wir schon nicht mehr zusammen Theater spielen dürfen, so soll doch wenigstens aus unserem Stück ein Hörspiel entstehen! Denn wie sagt unser Geistermädchen Evy: „Helft mir und gebt meinem Schicksal eine Stimme!“

Demnächst wird man hier einen Ausschnitt davon hören können:-)

 MAG