Der Unterricht in dem für die Schüler neuen Fach Wirtschaft und Recht beschäftigt sich in der 9. Klasse mit Themen aus der unmittelbaren Lebenswelt der Schüler. Sie sollen sich vor allem mit wirtschaftlichen und rechtlichen Frage in privaten Haushalten und, am Ende des Schuljahres auch in Unternehmen auseinander setzen. So sind z.B. überlegtes Konsumieren, der Umgang mit Geld, die Berufswahl und rechtlich relevante Regelungen Themenkomplexe, die in diesem Schuljahr behandelt werden.

Thema überlegtes Konsumieren: Die Schüler sollen lernen, wie Werbung und Verkaufspsychologie ihr Konsumverhalten verändern und dass beim Kauf von Gütern nicht nur wirtschaftliche Gründe ausschlaggebend sein müssen. Insbesondere soll dabei auch ein Gefühl für nachhaltiges und sozial verantwortliches wirtschaftliches Handeln gefördert werden.

Thema Umgang mit Geld: Für viele Schüler hat Wirtschaft vor allem mit „viel Geld“ zu tun. In der 9. Klasse beschränkt sich der Unterricht dabei jedoch auf die unmittelbare Lebenswelt der Schüler, die z.B. über die verschiedenen Möglichkeiten von bargeldlosen Zahlungen (z.B. Überweisung, Kreditkarte, Bezahldienste im Internet etc.) informiert werden und lernen, was man bei der Geldanlage bedenken muss und wie Menschen in Deutschland in die Schuldenfalle geraten.

Thema Berufswahl: Die Wahl des richtigen Berufes ist in unserer globalen Welt eine große Herausforderung und ein Auseinandersetzen mit den eigenen Wünschen und den eigenen Stärken und Schwächen kann nicht früh genug beginnen. Am Gymnasium Raubling machen die Schüler der 9. Klasse deshalb auch ein einwöchiges Betriebspraktikum. Vorbereitend werden deshalb in der Schule sowohl die Entstehung von verschiedenen Berufen, die Anforderungen einer modernen Arbeitswelt, die verschiedenen Wege der beruflichen Qualifikation und das Erstellen einer guten Bewerbung besprochen. In der Q11 wird dieses wichtige Thema dann im Rahmen eines Seminarhalbjahres im Rahmen der Projekt-Seminare vertieft.

Thema rechtliches Handeln der privaten Haushalte: Nach Weihnachten beschäftigt man sich mit dem Teilgebiet „Recht“ und erarbeitet mit den Schülern anhand typischer Problemstellungen beim Kaufvertrag (z.B. Minderjähriger kauft ein; gekaufte Ware ist kaputt etc.) und im Rahmen der Stellung Minderjähriger im Gesetz ein Grundverständnis für juristisches Denken. Die Schüler erkennen, wie Verträge entstehen und welche rechtlichen Folgen daraus erwachsen und sie lernen ihre rechtliche Position als Minderjährige kennen.

Thema: Wirtschaftliches und rechtliches Handeln in Unternehmen: Nachdem die Schüler nun „die Wirtschaft“ bereits aus der Sicht des Verbrauchers kennen gelernt haben, beschäftigt sich das letzte Thema mit den Unternehmern und ihren Unternehmen. Wie und warum Unternehmen gegründet werden oder welche Prozesse in Unternehmen ablaufen  und welche Bedeutung das Rechnungswesen hat sind hier zentrale Fragestellungen.

Für genauere Informationen finden Sie / findet Ihr den Lehrplan unter:

http://www.isb-gym8-lehrplan.de/contentserv/3.1.neu/g8.de/index.php?StoryID=26440

Zum Seitenanfang