10 Argumente für die Wahl des Italienischen als dritte Fremdsprache

 

Für die Wahl des Italienischen als dritte Fremdsprache sprechen wichtige Gründe:

  1. Italien ist einer der wichtigsten Wirtschaftspartner des Freistaats Bayern und der Bundesrepublik Deutschland.
  2. Italienischkenntnisse sind in vielen Unternehmen und auf dem Arbeitsmarkt allgemein sehr gefragt.
  3. Italienisch muss können, wer international erfolgreich sein will. Italienische Produkte besitzen Weltruhm: Ferrari, Alfa-Romeo, Maserati, Armani, Versace, Gucci, Benetton, Olivetti etc.
  4. Italien ist jedes Jahr eines der beliebtesten Reiseziele für Millionen deutscher Urlauber und nur wenige Autostunden von Raubling entfernt.
  5. Mehr als 700.000 Italiener leben in Deutschland, die unseren Alltag mit ihrer Kultur nicht unwesentlich bereichern.
  6. Italienisch wird in Europa durch die Annäherung der Staaten Südosteuropas an Bedeutung gewinnen.
  7. Italienisch ist eine Romanische Sprache, die dem Latein am stärksten verwandt ist, und deshalb mit schulischen Lateinkenntnissen rascher erlernt werden kann.
  8. Italienischkenntnisse erleichtern erheblich den Erwerb anderer Romanischer Sprachen.
  9. Italienisch ist eine wichtige europäische Kultursprache. Italienisch ist die Sprache unzähliger Künstler, Denker und Baumeister, die die europäische Kultur und Zivilisation entscheidend geprägt haben: Leonardo da Vinci, Michelangelo, Machiavelli etc.
  10. Italienisch ist eine der schönsten und lebendigsten Sprachen der Welt:

 

 

L´italiano è bello!

Zum Seitenanfang