Ein Hörspiel des AK Theater

Mitten in unseren Theaterproben zu unserem selbst ausgedachten Stück „Wer spukt in Oma Rosenbaums Haus?” ereilte uns der Corona-Shutdown. Aber wir wollten nicht bis zum Herbst warten und änderten die Theateraufführung in ein Hörspiel um, die wir nun hier stolz präsentieren dürfen:

Roxy, Josy und Chanty treffen auf ihre ungeliebten Kusinen Tessa, Mimi, Lilly und deren Mutter Cassiopeia. Sie sollen gemeinsam im geerbten Haus von Oma Rosenbaum eine Woche Ferien machen.

Großer Streit um die Zimmerverteilung.

Josy, Mimi und Lilly erscheint der Geist Kleopatra.

Die Geister treffen sich und erschrecken die neuen Bewohner.

Die herbeigerufenen Polizisten glauben der Familie nicht, aber die Kusinen schmieden einen Plan.

Die Geister Kleopatra und die Mörderin werden mit Geschichtswissen und der Ameisenfarm aus dem Konzept gebracht.

Tante Cassiopeia wird mit einer Einladung zum Abendessen aus dem Haus gelockt und ist zu verliebt, um die Geister Dr. Clearsten und Lucy überhaupt zu bemerken.

Roxy und Tessa arbeiten plötzlich Hand in Hand, um die Geister Melanie und Klotilde zu verwirren.

Das Geistermädchen Evy kann nun Chanty erscheinen und ihr ihre traurige Geschichte anvertrauen.

Die Kusinen stellen Evys Peinigern eine Falle.

Happy End: Evy ist erlöst und die Kusinen vereint!!

Zum Seitenanfang