Drucken

Theater hat am Gymnasium Raubling Tradition, sozusagen seit den allerersten Tagen. Spielten wir am Anfang noch auf improvisierten Bühnen und ohne Licht oder sonstige Technik, so haben wir heute ein äußerst variables Bühnenhaus mit Schnürboden, eine große Bühne und eine funktionierende Licht- und Soundanlage nebst einer äußerst fähigen und einsatzbereiten Technikertruppe, die für das Theater dankenswerterweise immer zur Verfügung steht.

Wir haben immer wieder neue und auch immer wiederkehrende, teilweise internationale (www.kelmangroup.com) Workshops, die wir Schülern und Lehrern anbieten können, von der Regie über Bewegungsdarstellung und Stimmbildung bis hin zum Bühnenkampf. 

Mehrmals haben wir an regionalen und überregionalen Wettbewerben und Theaterfestivals teilgenommen und sind besonders stolz auf die Verleihung des Kultursonderpreises des Landkreises Rosenheim an unsere Oberstufengruppe im Schuljahr 2009/10 für ihre Adaption von Mary Shelleys „Frankenstein“.

Wir sehen uns als Team, in dem Lehrer und Schüler gruppenübergreifend zusammen an einem großen Projekt arbeiten. Unsere Schulleitung unterstützt uns in jeder Form und lässt uns völlig frei arbeiten, was definitiv nicht selbstverständlich ist, und wofür wir sehr dankbar sind. Dank gebührt auch unseren Hausmeistern und den Sekretärinnen für ihre unterstützende Mitarbeit sowie dem Kollegium für die Toleranz während unserer Probenarbeit.

Daraus könnte man den Schluss ziehen, es bliebe uns nichts zu wünschen übrig, aber weit gefehlt: Wir arbeiten kontinuierlich daran, uns als Team inhaltlich weiterzuentwickeln und auch unsere Ausrüstung für Bühne, Maske, Kostüm, Requisite und Technik stets zu verbessern.

Seit Jahren werden wir dabei von unserem sehr rührigen Elternbeirat und unserem höchst großzügigen Förderverein unterstützt, die uns immer wieder finanziell unter die Arme gegriffen haben, beispielsweise mit der umfangreichen Bezuschussung unserer Probentage auf der Burg Schwaneck in Pullach. Trotz alledem sind wir immer auch auf die Spenden von wohlmeinenden Eltern, Fans und allen anderen angewiesen, um auch nur den Status Quo zu halten.

Mit einem Wort: Wir sind dankbar für jede Form der Unterstützung und laden Sie herzlich ein, uns bei unseren Aufführungen zu besuchen und dabei die Faszination und das Engagement zu erleben, das vor allem junge Menschen auf einer Bühne ausstrahlen können.

 

Das Theaterteam am Gymnasium Raubling