Schulpsychologen in Bayern sind sowohl Psychologen als auch Lehrer. Sie sind damit in die Schule integriert und unterstützen das Zusammenleben und die Zusammenarbeit von Schülern, Eltern und Lehrern. Da persönliche und individuelle Beratung immer Vertrauenssache ist, sind Schulpsychologen wie Ärzte und frei praktizierende Psychologen zu absoluter Verschwiegenheit verpflichtet.


Schulpsychologen arbeiten...


...mit einzelnen Klienten:
Beratung bei Lern- und Leistungsstörungen (z. B. Teilleistungsstörungen, Motivationsprobleme, Arbeitsverhalten)
spezielle Schullaufbahnentscheidungen (z. B. besondere Förderbedürfnisse oder Begabungen)
bei akuten Krisen (z. B. plötzlicher Leistungsabfall oder Schulverweigerung, Selbstaggression)
Unterstützung des Lehrers (z. B. bei Disziplinproblemen, Konflikten)

...mit Gruppen:
Gesprächskreise und Arbeitsgruppen mit Schülern, Klassen und/oder Eltern (z. B. Lernen lernen, Entwicklungskonflikte, soziale Spannungen in der Klasse)
Fortbildung und Supervision für Lehrerinnen und Lehrer (z. B. zur Zusammenarbeit im Kollegium, zur Unterstützung der Professionalität)

...im System Schule:
Mitwirkung bei pädagogischen Konferenzen (z. B. zu den Themen Schulklima, Gewalt an Schulen)
Mitwirkung bei Schulversuchen, Koordinationsaufgaben und Schulentwicklung

 

Zum Seitenanfang