Sehr geehrte Eltern,

wie Sie wissen werden die Schulen in Bayern in den nächsten drei Wochen (+ Osterferien) für den normalen Unterrichtsbetrieb geschlossen bleiben.
Der Lernprozess unserer Schülerinnen und Schüler wird aber weitergehen. Unsere Lehrkräfte werden dazu über verschiedene Wege (Mebis, ESIS, Mailkontakt mit Schülergruppen etc.) eine Versorgung mit Arbeitsaufträgen sicherstellen sowie für Rückfragen, zusätzliche Erklärungen und Beratung zur Verfügung stehen.
Eine Notfallbetreuung von Kindern von 8.00 Uhr bis 15.15 Uhr ist sichergestellt, Details dazu sehen Sie unten. Öffentliche Verkehrsmittel stehen teilweise weiterhin zur Verfügung, die Schulbusse fahren nicht. Deshalb müssen Sie im Zweifelsfall den Transport privat organisieren.

Nachdem sich immer wieder aktuelle Entwicklungen ergeben, bitten wir Sie, regelmäßig Ihren Mailaccount und unsere Website zu besuchen. Auch das Kultusministerium bietet ihnen tagesaktuelle Informationen an unter
https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6901/unterricht-an-bayerischen-schulen-wird-eingestellt.html (allgemein)
Auch das Robert-Koch-Institunt (RKI) bietet ihnen tagesaktuelle Informationen an unter
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html (allgemein)
Wir sind überzeugt, dass wir die aktuellen Herausforderungen mit vereinten Kräften gut meistern werden.
Mit herzlichen Grüßen,
Dr. Armin Stadler
im Namen des Schulleitungsteams

Präzisierung zur Notfallbetreuung:
Zur Zielgruppe der Notfallbetreuung folgender Auszug aus der ministeriellen Anweisung:
"Die Einrichtung der Betreuungs­angebote für diejenigen Schüler­innen und Schüler der Jahrgangs­stufen 1 bis 4 an Grund­schulen [...] und der Jahrgangs­stufen 5 und 6 an weiter­führenden Schulen [...] ist erfor­derlich, um in Bereichen der kriti­schen Infra­struktur die Arbeits­fähigkeit der Erzie­hungs­berech­tigten, die sich andern­falls um die Betreuung ihrer Kinder kümmern müssten, aufrecht zu erhalten. Zu den Bereichen der kritischen Infra­struktur zählen ins­be­son­dere die Gesundheits­versorgung, die Aufrecht­erhaltung der öffent­lichen Sicher­heit und Ordnung ein­schließ­lich der nicht­poli­zeili­chen Gefahren­abwehr (Feuer­wehr, Rettungs­dienst und Kata­strophen­schutz) und die Sicher­stellung der öffent­lichen Infra­strukturen (Tele­kommunikations­dienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Ent­sorgung). Grund­voraus­setzung ist, dass beide Erziehungs­berechtigte der Schüler­innen und Schüler, im Fall von Allein­erzie­henden der Allein­erzie­hende, in Bereichen der kritischen Infra­struktur tätig sind."
Bitte verwenden Sie für die Anmeldung das Dokument, das Sie über ESIS erhalten haben.

Liebe zukünftige Gymnasiasten, liebe Eltern,
wir laden Euch und Sie herzlich ein zum


Informationsabend zum Übertritt in die 5. Klasse

ACHTUNG NEUER TERMIN
am Mittwoch, den 22. April 2020 um 19 Uhr.

Den zukünftigen Fünftklässlern werden unsere Fachlehrer und Tutoren viele spannende Einblicke bieten: Wie sieht unsere Schule aus? Wie sieht unser Unterricht aus? Was macht man so in Physik, in Biologie, in Kunst, in Sport, in Informatik und in Musik?

Während die Kinder die Schule erkunden, bekommen die Eltern in einer Informationsveranstaltung einen Einblick in Ausrichtung, Aufbau und Angebot unseres Gymnasiums.

Im Anschluss ist Zeit, Klassen- und Fachräume anzuschauen und individuelle Fragen im persönlichen Gespräch mit Lehrern verschiedener Fächer und den Kollegen der Offenen Ganztagesschule zu besprechen.

Über euer und Ihr Interesse an unserer Schule freuen wir uns sehr – und bieten auf den folgenden Seiten schon einmal einen Einblick in unsere vielfältiges Schulleben!

Über uns >> Übertritt
Unterricht >> Wahlunterricht/Arbeitskreise/Besonderer Unterricht
Unterricht >> Individuelle Förderung
Unterricht >> Tabletklassen
Schulleben >> Schultagebücher


Aufgrund der aktuellen Schulschließungen wurde vom Veranstalter der 26. Känguru-Mathematik-Wettbewerb  auf Mo., 27.04.2020 verschoben.

Mitzubringen sind 2 € und der (unterschriebene) Elternbrief

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2020_Infobrief_Eltern.pdf)Elternbrief[ ]124 KB

Das Gymnasium Raubling hat mit der Einrichtung des Pilotprojekts „Tabletklasse(n)“ im Schuljahr 2018 den ersten Schritt in die digitale Schulwelt unternommen. Mittlerweile sind drei Klassen in zwei Jahrgangsstufen an diesem Projekt beteiligt. Es ist geplant, auch im Schuljahr 2020/2021 weitere Tabletklassen einzurichten. Für viele Erwachsene stellt der Umgang mit Computern nach wie vor eine große Herausforderung dar. Unsere Schüler*innen aber sind mit den digitalen Medien aufgewachsen und betrachten diese als selbstverständlichen Teil ihres Alltags. Daher ist es für uns als Bildungseinrichtung eine Verpflichtung, die digitale Welt zu einem festen Bestandteil unseres Unterrichts zu machen.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Konzept Tabletklasse Raubling.pdf)Konzept Tabletklasse[ ]1485 KB

schule ohne rassismus

Mebis - Lernplattform

<<  <  März 2019  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Zum Seitenanfang