Für die Buchung des Elternsprechtages bitte hier klicken.

 

Logo EB GyR 1   Januar 2017


 

 A b l e  h n u n g  Z e b r a s t r e i f e n

Liebe Eltern,

in den vergangenen Wochen suchten wir bezüglich eines Zebrastreifens an unserer Schule das Gespräch mit den Verantwortlichen der Gemeinde Raubling sowie der Polizeiinspektion Brannenburg.

Mit Nachdruck schilderten wir die Situation, gerade zu den Stoßzeiten.

Auch die Tatsache, dass Ende des letzten Jahres ein neuer Gehweg auf der gegenüberliegenden Seite der Schule errichtet wurde, ließ uns positiv in die Gespräche gehen.

Leider wurden wir allerdings eines Besseren belehrt und mussten uns dem deutschen Paragraphendschungel geschlagen geben, was schlussendlich zur Ablehnung eines Zebrastreifens an unserer Schule führte.

Das Problem sei auf  Seiten der Polizei zum einen, dass die Parkbuchten der Busse nicht als Gehweg anzusehen sind!

Für die Bewilligung eines Zebrastreifens gehört es u.a. zur Bedingung, dass dieser von einem Gehweg zum anderen führt. Dies ist an unserer Schule somit nicht gegeben. Die einzige Möglichkeit, die dieses Kriterium erfüllt, wäre nach der kleinen Brücke. Allerdings haben wir hier das Problem, dass die Schüler, die den hinteren Eingang (Mensa) benutzen, nicht bis dorthin laufen werden, um sicher über die Straße zu kommen, sondern den kürzesten Weg, eben zwischen den  Haltbuchten, benutzen.

Hinzu kommt Punkt zwei seitens des Gesetzgebers: allgemeines Verkehrsaufkommen!

Da es während der Schulzeit zu vermehrtem Verkaufsaufkommen nur zu den Stoßzeiten in der Früh, am Mittag und Nachmittag kommt, reiche es aus, an die Vernunft und Rücksicht der Eltern und Kinder zu appellieren.  Die Straße an sich gehört außerhalb des Schulbetriebes zu den weniger befahrenen, da sich diese nicht im Zentrum des Ortes, stattdessen in einer verkehrsberuhigten Zone eines Wohngebietes befindet. 

Aus diesem Grund möchten wir nochmals auf unseren Aufruf hinweisen, bitte zu den Hol- und Bringzeiten eurer Kinder langsam zu fahren, nicht im Halteverbot oder im Kreisel zu parken und somit alle anderen Fahrzeuge zu blockieren!

Gerade hieraus entstehen gefährliche Situationen, wenn die Kinder sich zwischen den Autos „schnell  hindurchquetschen“!

 

(sz, 9.2.2017)

 

 

Wir appellieren an dieser Stelle wiederholt an eure Vernunft und Rücksicht! 

schule ohne rassismus

Mebis - Lernplattform

<<  <  Dezember 2019  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      
  7  8
  9111415
2122
     
Zum Seitenanfang